NCBI Schweiz, Hobelwerkweg 37a, 8404 Winterthur

Tagung 2020

VERGANGENE TAGUNG VOM 27. MAI 2020 VIA ZOOM
ONLINE-TAGUNG & VERTIEFUNGEN ZU HÄUSLICHER GEWALT AUS KINDERPERSPEKTIVE: INTERDISZIPLINÄRER KINDERSCHUTZ AUCH IN UND NACH CORONA-ZEITEN
 
Die Tagung wurde erfolgreich durchgeführt. Alle dazugehörigen Präsentationen und Videoaufzeichnungen werden Ihnen nun hier unter dem jeweiligen Programmpunkt zur Verfügung gestellt.

INFORMATION COVID-19:

Aufgrund der aktuellen Lage betreffend dem Coronavirus wird die Tagung online stattfinden.

Häusliche Gewalt aus Kinderperspektive: Interdisziplinärer Kinderschutz auch in und nach Corona-Zeiten

 

Kinder und Jugendliche in der Schweiz werden seit den Schulschliessungen Mitte März 2020 zu Hause unterrichtet und betreut. Die Quarantänemaßnahmen wirken sich auf die Familienstimmung aus und können zu familiären Konflikten bis hin zu häuslicher Gewalt führen. Krach oder Gewalt zu Hause haben einen Einfluss auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen und erschweren den Schulalltag, vor allem dann, wenn dieser Schulalltag sich zu Hause abspielt. Wie können Fachleute aus dem Schul- und dem Gesundheitssystem betroffenen Kindern einen angemessenen Zugang zum Gesundheitssystem während und nach dieser Krisenzeit gewährleisten? Wie können Kinder und Jugendliche bei der Prävention häuslicher Gewalt mitwirken? Wie kann Ihre Institution und Sie persönlich bei häuslicher Gewalt wirksame Prävention leisten?

 

 

Zielpublikum: Die Online-Tagung richtet sich an Fachpersonen aus dem Gesundheitssystem (Kinderärzt/innen u.a.), der Schule/Schulsozialarbeit, Heimgemeinschaften, der Kinder- und Jugendarbeit sowie dem kantonalen und kommunalen Kindesschutz

 

Kosten: CHF 40.-

 

Die Tagung findet online über Zoom statt – Meeting ID & Passwort folgen nach der Anmeldung.

 

Kampagne Keine Daheimnisse (daheimnisse.ch):

Erprobte Projekte an über 100 Schulen und anderen Institutionen zur partizipativen Prävention häuslicher Gewalt und zur Förderung des Kindesschutzes zeigen auf, wie Kinder und Jugendliche präventiv aktiv werden. Weitere 100 durch Gesundheitsförderung Schweiz subventionierte Lokalprojekte sind schweizweit vorgesehen.

Tagungsprogramm 27.05.2020 Beginn um 13.30 Uhr

 

Aktualitäten wegen Coronavirus werden ins Programm integriert

 

Grusswort: Erziehung ist Privatsache – Gewalt an Kindern nicht
Yvonne Feri, Präsidentin Stiftung Kinderschutz Schweiz, Nationalrätin

Video

 

Häusliche Gewalt und Kinder: Strategie und Vorgehen im Kanton Aargau
Dr. phil. Mirjam von Felten, Leiterin Fachstelle Intervention gegen häusliche Gewalt, Kanton Aargau

Präsentation

 

Berichte aus der Praxis einer Kinderschutzgruppe: Zusammenarbeit und Empfehlungen an Fachpersonen
Martin Schempp, Sozialpädagoge, Kinderschutzgruppe Kantonspital Aarau

Präsentation

 

14.45 Pause (10′)

 

Was mich nicht umbringt, macht mich stark? Zur Resilienzentwicklung Jugendlicher, die familiäre Gewalt erfahren haben
Prof. Dr. Wassilis Kassis, Leiter Institut Forschung und Entwicklung PH FHNW

Präsentation

Video

 

Interkulturelle Beratung und Begleitung von Kindern und Jugendlichen im Kontext häuslicher Gewalt
Dr. med. Fana Asefaw, Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, leitende Ärztin, Clienia Winterthur

Präsentation

Video

 

Prävention häuslicher Gewalt in Schulen, Jugendarbeit und Heimen
Madleina Brunner Thiam, Programmleiterin NCBI Schweiz und Sozialarbeiterin, sowie Kinder aus einem „Keine Daheimnisse“-Projekt

Präsentation

Video

 

16.10 Pause (10′)

 

Vertiefungsangebote zur Auswahl

Vertiefungsangebot 1: Beratungsgesprächsführung mit betroffenen Kindern, Jugendlichen und Familien inklusive transkulturellen Fragen

– Dr. med. Fana Asefaw

 

Vertiefungsangebot 2: Häusliche Gewalt und Kinder: Fragen, Diskussion, Fallbeispiele

– Dr. phil. Mirjam von Felten und Martin Schempp

 

Vertiefungsangebot 3: Initiieren und durchführen von Präventionsprojekten mit Kindern und Jugendlichen in Corona-Zeiten

– Madleina Brunner Thiam und SchulsozialarbeiterIn

Newsletter Anmeldung

Zürich Altstetten

Im Herrlig

Durchgeführt im Jahr

2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020

Kontaktperson

Joy Jellamo, Chiara Petrachi