Körperstrafen – Was wird unter Körperstrafen verstanden?

Körperstrafen sind eine Bestrafungsvariante, die von Eltern und anderen Erziehungsberechtige in der Erziehung der Kinder angewendet wird. In der Studie von Schöbi und Perrez stellen sie nebst Verboten und Liebesentzug eine von drei Kategorien dar.

Das Komitee für Kinderrechte der Vereinigten Nationen (UNO) definiert ‘körperliche’ oder ‘physische‘ Bestrafungen als jegliche Bestrafung, bei welcher physische Kraft angewendet wird mit der Absicht Schmerz oder Unbehagen zu verursachen, wenn auch nur in geringem Ausmass. Häufig äussert sich das im Schlagen von Kindern mit der Hand oder Gegenständen wie Gürtel, Schuhe, Kochlöffel, etc. Ebenso wird es als Körperstrafe bezeichnet, wenn das Kind getreten, geschüttelt, gekniffen, verbrennt oder verbrüht oder dazu gezwungen wird, etwas zu schlucken (zum Beispiel den Mund des Kindes mit Seife auswaschen oder es zu zwingen, scharfe Nahrungsmittel zu schlucken). Aus der Sicht des Komitees sind körperliche Bestrafungen grundsätzlich entwürdigend. Darüber hinaus gibt es auch andere nicht-körperliche Bestrafungen, welche ebenfalls als brutal und entwürdigend und deshalb als inkompatibel mit der UNO-Kinderrechtskonvention eingestuft werden müssen. Diese umfassen beispielsweise Bestrafungen und Handlungen, welche das Kind, herabsetzen, demütigen, schlecht machen, als Sündenbock hinstellen, bedrohen, verängstigen oder lächerlich machen.

Committee on the Rights of the Child, General Comment No. 8 (2006)

Sobald jedoch darüber diskutiert wird, was in Ordnung ist und was nicht, gibt es sehr viele unterschiedliche Ansichten und verschiedene Gesetze in den einzelnen Ländern. Es wäre jedoch falsch, das Thema deshalb zu verharmlosen oder zu umgehen. Denn wie Schöbi und Perrez (2004) sagen, kann die unkontrollierte Praxis der Körperstrafe als Vorläufer der körperlichen Kindsmisshandlung gesehen werden.

Körperstrafen können allgemein als Eingriffe in die körperliche Unversehrtheit einer Person, in diesem Fall eines Kindes oder Jugendlichen, gesehen werden, welche mit dem Ziel erfolgen, dem Kind weh zu tun, damit dieses ein bestimmtes Verhalten nicht mehr zeigt.

Ebikon

Primarschule Sagen

Durchgeführt im Jahr

2014

Kontaktperson

Irène Odermatt

Hombrechtikon

Im Eich

Durchgeführt im Jahr

2018

Kontaktperson

Lothar Jannsen

Kloten

Nägelimoos

Durchgeführt im Jahr

2019

Kontaktperson

Natalia Lübke

Zürich Altstetten

Im Herrlig

Durchgeführt im Jahr

2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020

Kontaktperson

Joy Jellamo, Chiara Petrachi

Uster

Hasenbühl

Durchgeführt im Jahr

2019

Kontaktperson

Eva Akamp

Rüti

Oberdorf

Durchgeführt im Jahr

2019

Kontaktperson

Gabrielle à Porta

Rüti

Fägswil

Durchgeführt im Jahr

2019

Kontaktperson

Gabrielle à Porta

Kriens

Brunnmatt

Durchgeführt im Jahr

2019

Kontaktperson

Susan Wehle

Volketswil

Lindenbüel

Durchgeführt im Jahr

2019

Kontaktperson

Isabelle Brechbühl

Kriens

Amlehn

Durchgeführt im Jahr

2019

Kontaktperson

Susan Wehle

Bürglen TG

Sekundarschule Bürglen

Durchgeführt im Jahr

2020

Kontaktperson

Edith Schallenberg

Bürglen TG

Primarschule Bürglen

Durchgeführt im Jahr

2020

Kontaktperson

Edith Schallenberg

Zürich Altstetten

Altstetterstrasse

Durchgeführt im Jahr

2018, 2019, 2020

Kontaktperson

Jenny Baruch

Hombrechtikon

Gmeindmatt

Durchgeführt im Jahr

2018

Kontaktperson

Lothar Jannsen

Urdorf

Zentrum

Durchgeführt im Jahr

2017

Kontaktperson

Chris Szaday

Öttwil-Geroldswil

Primarschule Öttwil-Geroldswil

Durchgeführt im Jahr

2014

Kontaktperson

Angela Klarwein

Urdorf

Weihermatt

Durchgeführt im Jahr

2017

Kontaktperson

Chris Szaday

Stadt Zürich

Im Döltschi

Durchgeführt im Jahr

2016

Kontaktperson

Carmen Fernandez

Wädenswil

Primarschule Glärnisch

Durchgeführt im Jahr

2012

Kontaktperson

Fabian Bächli

Pfaffnau

Schulhaus Pfaffnau

Durchgeführt im Jahr

2012

Kontaktperson

Daniel Koller

Beringen

Oberstufe Beringen

Durchgeführt im Jahr

2014

Kontaktperson

Isabella Kehrli

Horgen

Primarschulhaus Waldegg

Durchgeführt im Jahr

2012, 2015

Kontaktperson

Christian Frösch

Elsau

Oberstufe Elsau

Durchgeführt im Jahr

2012

Kontaktperson

-

Ittigen

KiJuFa Kinder- und Jugend-Fachstelle

Durchgeführt im Jahr

2011

Kontaktperson

-

Regensdorf

Schulhaus Chürzächer

Durchgeführt im Jahr

2011

Kontaktperson

Lilian Zürrer

Regensdorf

Primarschule Pächterried

Durchgeführt im Jahr

2016

Kontaktperson

Rita Aquilante-Wellinger

Ettiswil

Schule Ettiswil

Durchgeführt im Jahr

2012

Kontaktperson

Daniel Koller

Luthern

Schule Luthern

Durchgeführt im Jahr

2013

Kontaktperson

Daniel Koller

Schlieren

Schule Kalktarren

Durchgeführt im Jahr

2013

Kontaktperson

Urs Kernen

Winterthur

Gutschick

Durchgeführt im Jahr

2018

Kontaktperson

Moritz Bräm